Fernstudium Praxismanagement

Das Fernstudium Praxismanagement kommt üblicherweise als berufliche Weiterbildung daher und könnte richtigerweise eher als Fernlehrgang bezeichnet werden. Der Ausdruck Fernstudium hat sich allerdings ebenfalls für Kurse etabliert, die zwar zu keinen akademischen Grad führen, aber auf Fernunterricht basieren. Genau dies trifft auf den Fernkurs Praxismanagement zu, der oftmals zu einem IHK-Zertifikat als Praxismanager/in führt. Berufstätige aus dem Gesundheitswesen, die sich berufsbegleitend fortbilden und so für eine Managementposition qualifizieren wollen, stoßen im Zuge ihrer Recherche oftmals auf das Fernstudium Praxismanagement, das einige Fernschulen und Weiterbildungsinstitute im Angebot haben.

Praxismanagement – Was ist das?

Dass das Praxismanagement auf Führungsaufgaben im Gesundheitswesen abzielt, lässt sich von der Bezeichnung ableiten und ist somit keine allzu große Überraschung. Interessenten können sich aber zum Teil nichts unter dem Praxismanagement vorstellen und stellen sich daher die Frage, was das überhaupt ist. Insbesondere wenn es darum geht, das richtige Fernstudium zu finden, sollte man sich im Zuge der Studienwahl auch mit der Definition des Begriffs Praxismanagement auseinandersetzen. So kann man unter dem Praxismanagement die Organisation größerer Arztpraxen sowie anderer medizinischer Einrichtungen verstehen. Ökonomische Aspekte stehen dabei eindeutig im Vordergrund und machen das Praxismanagement zu einer wichtigen Führungsaufgabe.

Berufsbild Praxismanager – Karriere und Gehalt

Praxismanager kümmern sich im beruflichen Alltag um die Organisation betrieblicher Abläufe und können unterschiedlichste administrative Aufgaben übernehmen. Das Aufgabenspektrum reicht von der Personalführung über die Praxisverwaltung bis hin zum Marketing. Weiterhin fallen auch das Qualitätsmanagement sowie die Terminierung in den Tätigkeitsbereich eines Praxismanagers. Die Planung, Organisation und Kontrolle betrieblicher Abläufe obliegt Praxismanagern ebenfalls häufig. Diese sind somit wichtige Fachkräfte für Gesundheitsbetriebe und verfügen dank ihrer Qualifikation über vielversprechende Berufsaussichten. So sind Praxismanager vor allem in den folgenden Bereichen sehr gefragt:

  • Arztpraxen
  • Apotheken
  • medizinische Behandlungszentren
  • Kliniken
  • Reha-Einrichtungen
  • Zahnarztpraxen

Die Kombination von medizinischem Wissen und ökonomischen Kompetenzen macht Praxismanager aus und verschafft ihnen beste Karrierechancen. Dabei kann man zudem von attraktiven Verdienstmöglichkeiten im Praxismanagement profitieren. Je nach Erfahrung, Position und Qualifikation bewegt sich das durchschnittliche Gehalt im Allgemeinen zwischen 24.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr.

Ausbildung Praxismanagement als Fernlehrgang – Praxismanager/in per Fernstudium werden

Dass eine Weiterbildung zum Praxismanager ihren Reiz hat, steht außer Frage und weckt unter anderem bei Pflegekräften sowie Medizinischen Fachangestellten großes Interesse. Wenn diese ihren Job nicht aufgeben können oder wollen, bietet ihnen der Fernstudiengang Praxismanagement die Gelegenheit, berufsbegleitend eine Ausbildung zum Praxismanager zu absolvieren. In vielen Fällen dient ein solcher Fernlehrgang als Vorbereitung auf die betreffende Prüfung der Industrie- und Handelskammer, die im Gesundheitswesen ein allgemein hohes Ansehen genießt. Um die Prüfung erfolgreich bestehen und die späteren Aufgaben im Praxismanagement meistern zu können, stehen unter anderem die folgenden Inhalte auf dem Plan:

Voraussetzungen, Dauer und Kosten für das Fernstudium Praxismanagement IHK

Grundsätzlich erfordert ein Fernkurs stets ein hohes Maß an Eigenmotivation und Selbstdisziplin, schließlich sind die Lernenden größtenteils mehr oder weniger auf sich allein gestellt. Weiterhin gelten natürlich noch formale Kriterien, wobei diese je nach Anbieter variieren können. Wer per Fernstudium Praxismanager IHK werden will, muss die Voraussetzungen für die Prüfungszulassung besonders beachten. Im Allgemeinen sind eine einschlägige Berufsausbildung sowie eine gewisse Berufspraxis erforderlich.

Die Qualifizierung in Sachen Praxismanagement kann innerhalb weniger Tage erfolgen oder auch als Fernkurs mit einer Dauer von beispielsweise 15 Monaten konzipiert sein. Auch hinsichtlich der Kosten existieren zum Teil gravierende Unterschiede. An einer Fernschule werden in der Regel Gebühren in Höhe von 1.000 Euro bis 4.000 Euro fällig. Im Gegenzug kann man von einem Höchstmaß an Flexibilität profitieren.

All diejenigen, die über eine Weiterbildung zum Praxismanager nachdenken und zu diesem Zweck einen Fernlehrgang ins Auge fassen, sollten sich bezüglich der Rahmenbedingungen umfassend informieren und das kostenlose Informationsmaterial mehrerer Anbieter unverbindlich anfordern.